SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma Winterdienst in Landau in der Pfalz

SECOTEK – Rheinland-Pfalz

Winterdienst in der Region Landau in der Pfalz

Bei Immobilien in Rheinland-Pfalz ist SECOTEK die bessere Wahl, überzeugen Sie sich selbst

SECOTEK setzt in Landau in der Pfalz und bundesweit nur ausgebildetes und fähiges Elitepersonal für Winterdienst ein. Sachkundig, gründlich, schnell und zuverlässig. Ihr Dienstleister für Facility Management – unsere Firma ist in Rheinland-Pfalz und regional im Einsatz.

Zu unserem Klientel in Rheinland-Pfalz gehören Firmen mit Einzelstandorten, sowie Großkunden mit vielen Immobilien im ganzen Land. Unsere Systematik und unsere organisierten Strukturen sind für unsere Aufträge in Landau in der Pfalz entscheidend. Wir sind führend bei Winterdienst in Rheinland-Pfalz.

Während der Arbeit beeinflusst unser Personal die Lebensqualität jeder einzelnen Persönlichkeit im Arbeitsumfeld in Landau in der Pfalz. Überzeugen Sie sich von unserer Erfahrung als Facility Management Dienstleister in der Region Landau in der Pfalz. Wir stehen Ihnen für Fragen, Angebote und Ausschreibungen für das Bundesland Rheinland-Pfalz gerne an Ihrer Seite.

Geographie

Lage

Der Osten der Stadt liegt in der Oberrheinischen Tiefebene, der Westen einschließlich der Kernstadt ist Teil der Weinstraße. Darüber hinaus gehören ausgedehnte Waldgebiete des Pfälzerwaldes zum Stadtgebiet. Die Stadtwald-Exklave Taubensuhl/Fassendeich, die Gemarkung Oberhaingeraide mit einer Fläche von 2248,58 Hektar, liegt im Bereich des Forsthauses Taubensuhl und nach Westen bis zur Bundesstraße 48. Eine zweite Exklave im Pfälzerwald, die zu Landau gehört, ist der sogenannte Wollmesheimer Wald bei Eschbach bzw. im Wasgau. Dieser ist Teil der Gemarkung und des Ortsteils Wollmesheim und weist eine Fläche von 79 Hektar auf, liegt aber mehr als fünf Kilometer westlich des Ortskerns von Wollmesheim.

Nachbargemeinden sind – im Uhrzeigersinn – Walsheim, Knöringen, Essingen (Pfalz), Bornheim (Pfalz), Offenbach an der Queich, Herxheim bei Landau/Pfalz, Insheim, Impflingen, Billigheim-Ingenheim, Heuchelheim-Klingen, Göcklingen, Ilbesheim bei Landau in der Pfalz, Leinsweiler, Ranschbach, Birkweiler, Siebeldingen, Frankweiler und Böchingen.

Stadtgliederung

Mit Arzheim, Dammheim, Godramstein, Mörlheim, Mörzheim, Nußdorf, Queichheim und Wollmesheim gehören zu Landau insgesamt acht eingemeindete Ortsteile. Queichheim und Mörlheim wurden 1937 eingemeindet, alle anderen Teilorte wurden im Zuge der rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform um 1972 der Stadt zugeschlagen. Queichheim ist mit der Kernstadt inzwischen fast zusammengewachsen. Größere Neubaugebiete sind der Horst im Osten und die Wollmesheimer Höhe im Westen. Aktuell werden vor allem im Südosten der Stadt (im Bereich des neuen Messegeländes (Alfred-Nobel-Platz) bei Queichheim), sowie im Süden der Stadt (Wohngebiete Quartier Vauban) größere Gebiete bebaut. Mit dem „Wohnpark am Ebenberg“ entsteht auf den ehemaligen Kasernengeländen „Estienne et Foch“ im Süden der Stadt ein neues Wohngebiet für etwa 2200 Einwohner.

Erhebungen

Im Süden der Gemarkung unweit der Grenze zu Insheim erhebt sich der 160 Meter hohe Ebenberg. Südwestlich von Arzheim unmittelbar an der Gemarkungsgrenze zu Ilbesheim erstreckt sich die 270,5 Meter hohe Kleine Kalmit. Die Westflanke des 523 Meter hohen Schletterbergs gehört zur Exklave Wollmesheimer Wald. Die größere Exklave Landauer Stadtwald einschließlich des Nußdorfer und Godramsteiner Waldes umfasst Erhebungen wie den 552,9 Meter messenden Erlenkopf, den Armbrunnenkopf (545 Meter), das Döreneck (514 Meter) und den Kesselberg (502,4 Meter).

Gewässer

Zentrales Fließgewässer innerhalb der Stadtgrenzen ist die Queich, die in West-Ost-Richtung zunächst am südlichen Ortsrand von Godramstein und anschließend durch die Kernstadt verläuft; danach passiert sie den nördlichen Rand von Queichheim und Mörlheim. Der Ranschbach streift den nördlichen Siedlungsrand von Arzheim, bevor er von rechts in die Queich mündet. Der Birnbach durchfließt Wollmesheim, bevor er den südlichen Rand der Kernstadt passiert, danach südlich von Queichheim verläuft; zwischen Queichheim und Mörlheim mündet er von rechts ebenfalls in die Queich. Der Brühlgraben bildet im Süden die Grenze zu Impflingen und Insheim und verläuft danach südlich von Mörlheim. Nordwestlich von Nußdorf verläuft der Ranzgraben an der Grenze zu Böchingen; unmittelbar östlich der Nußdorfer Bebauung entspringt der Schleidgraben; beide münden jenseit der Stadtgrenzen von rechts in den Hainbach.

Der Oberlauf des Helmbachs befindet sich innerhalb der Exklave Landauer Stadtwald, ebenso derjenige von dessen Nebenfluss Grobsbach, die Bestandteil des Flusssystems Speyerbach sind. Mitten durch die Exklave verläuft die Wasserscheide zwischen Speyerbach und Queich. Zum Einzugsgebiet Letzterer gehören der Wellbach, der die westliche Grenze der Exklave markiert, und der Eußerbach, der im Südosten für rund anderthalb Kilometer durch die Gemarkung verläuft. Innerhalb dieser mündet von rechts in diesen der Dörenbach, der im Erlenbrunnen entspringt, das nach ihm benannte Tal durchfließt und seinerseits von rechts den im Armbrunnen entspringenden Armbrunnertalbach und den Godramsteiner Bach aufnimmt.

Klima

Der Jahresniederschlag beträgt 667 Millimeter. Die Niederschläge liegen im mittleren Drittel der in Deutschland erfassten Werte. An 33 Prozent der Messstationen des Deutschen Wetterdienstes werden niedrigere Werte registriert. Der trockenste Monat ist der April, die meisten Niederschläge fallen im Juni. Im Juni fallen 1,6-mal mehr Niederschläge als im April. Die Niederschläge variieren nur minimal und sind extrem gleichmäßig übers Jahr verteilt. An nur 5 Prozent der Messstationen werden niedrigere jahreszeitliche Schwankungen registriert.

Quelle: Wikipedia

Winterdienst in Landau in der Pfalz – unsere Firma macht das für Ihre Entlastung!

Sie haben Fragen zum Thema Winterdienst in Landau in der Pfalz oder interessieren sich zeitliche Planungen und weitere Services im Bereich Gebäudereinigung? Warum nicht gleich ein Angebot oder eine Experten-Beratung für Winterdienst in Landau in der Pfalz anfordern.

Sie organisieren eine Ausschreibung für Winterdienst in Landau in der Pfalz? Beziehen Sie uns gerne mit ein.

Winterdienst in und rund um Landau in der Pfalz aus einer Hand

Mit professionellem Facility Management werden Ressourcen in Ihrem Standort in Landau in der Pfalz entlastet. Sie können sich auf Ihre Fachbereiche konzentrieren und Ihren Betriebserfolg in Rheinland-Pfalz verbessern. Auch in Rheinland-Pfalz können Sie bei Immobilien auf uns als Komplettanbieter für Winterdienst zählen. Unsere Kapazitäten sind für die Bedürfnisse der 41612 Menschen in Landau in der Pfalz und auf bundesweite Städte skalierbar.

SECOTEK Angebot für Landau in der Pfalz in Rheinland-Pfalz

Über Winterdienst hinaus bieten wir das volle Spektrum aller Leistungen im Facility Management an. Sie wissen nicht, ob Ihr Standort zur Stadt Landau in der Pfalz in Rheinland-Pfalz gehört? Fragen Sie bei uns an, wir sind überregional im Dienst. Sollten Sie Informationen zu einer Dienstleistung brauchen, informieren wir Sie gerne umfassend über unser Portfolio in der Region Landau in der Pfalz.

Benötigen Sie ein Angebot für Winterdienst in der Region Landau in der Pfalz?

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.