SECOTEK – Schleswig-Holstein

Immobilien-Instandhaltung – Flensburg – Gebäudemanagement Schleswig-Holstein

Bei Immobilien und Industrieanlagen in Schleswig-Holstein sind wir der Ansprechpartner, falls es um Gebäude-Instandhaltungsaufgaben geht

Unser Unternehmen setzt in Flensburg und bundesweit ausgewähltes spezialisiertes und fähiges Führungspersonal für Gebäude-Instandhaltungsaufgaben ein. Bewährt, gründlich, schnell und zuverlässig. Ihr Dienstleister für Gebäudemanagement – SECOTEK Facility Management ist in Schleswig-Holstein und regional im Einsatz.

Zu unseren Aufträgen in Schleswig-Holstein gehören Betriebe mit Einzelstandorten, sowie Großkunden mit vielen Immobilien bundesweit. Unsere Arbeitsphilosophie und unsere Arbeitstransparenz sind für unsere Aufträge in Flensburg entscheidend. Überzeugen Sie sich von unseren Referenzen und unseren Erfolg bei Gebäude-Instandhaltungsaufgaben in Schleswig-Holstein.

Profitieren Sie von unserer Expertise als Gebäudemanagement Dienstleister in Flensburg. Kontaktinfos für das Einzugsgebiet Flensburg:  Telefonisch und schriftlich können Sie sich an beliebige SECOTEK-Niederlassungen wenden – wir stehen Ihnen für Informationen, Angebote und Ausschreibungen für die Region Schleswig-Holstein gerne an Ihrer Seite.

Geographie

Flensburg befindet sich im äußersten Norden des Landes Schleswig-Holstein, jedoch nicht direkt an der deutsch-dänischen Grenze, da die Gemeinde Harrislee zwischen Flensburg und dem Königreich Dänemark liegt. Nach der Flensburger Nachbarstadt Glücksburg ist sie die zweitnördlichste Stadt in Deutschland, wobei die Wegstrecke von Flensburg an die dänische Grenze kürzer ist und die Glücksburger über Flensburg fahren müssen, um den kürzesten Weg nach Dänemark zu nehmen, weshalb häufig Flensburg geographisch unzutreffend als nördlichste Stadt genannt wird. Flensburg liegt im inneren Winkel der Flensburger Förde, einer Ausbuchtung der Ostsee, teils in einem Tal, teils auf umliegenden Höhen wie dem Friesischen Berg und dem Marienberg. Das Ostufer Flensburgs wird bereits zur Halbinsel Angeln gerechnet.

Die Stadt liegt etwa 20 m ü. NN. Die sich in einem Tal befindende Altstadt liegt bei 12 m und der höchste Punkt der Stadt bei 63,7 m ü. NN. Die Stadtgrenze ist 32,0 km lang. Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets beträgt von Norden nach Süden 7,6 km und von Osten nach Westen 9,6 km.

Stadtteile

Die Stadt Flensburg gliedert sich in 13 Stadtteile, die sich wiederum in insgesamt 38 statistische Bezirke unterteilen. Die Grenzen der heutigen Stadtteile und Stadtbezirke folgen nur näherungsweise den historischen Grenzverläufen der früheren Landgemeinden beziehungsweise den historischen Kirchspielgrenzen auf dem alten Stadtfeld. Die Stadtteile Flensburgs sind Altstadt (beziehungsweise Flensburger Innenstadt), Engelsby, Friesischer Berg, Fruerlund, Jürgensby, Mürwik, Neustadt, Nordstadt, Sandberg, Südstadt, Tarup, Weiche und Westliche Höhe.

Nachbargemeinden

Folgende Gemeinden des Kreises Schleswig-Flensburg und der Region Syddanmark grenzen an die Stadt Flensburg – im Uhrzeigersinn beginnend im Nordosten: Glücksburg (Amtsfreie Stadt), Wees (Amt Langballig), Maasbüll, Hürup, Tastrup und Freienwill (alle Amt Hürup), Handewitt (Amtsfreie Gemeinde), Harrislee (Amtsfreie Gemeinde) und die Kommune Aabenraa (dt. Apenrade) auf dänischer Seite der Flensburger Förde.

Dabei gelten vor allem Harrislee mit den zugehörigen Ortsteilen Wassersleben und Kupfermühle, sowie Wees und Tastrup als Vororte von Flensburg. Sie sind baulich mehr oder minder dicht mit der Stadt verwachsen. Insbesondere die Gemeinde Harrislee beharrt seit den 1970er-Jahren immer wieder – trotz wiederholten Vorschlags der Stadt Flensburg, sie einzugemeinden – auf ihre Eigenständigkeit

Tastrup wiederum ist ein Rest der ehemaligen Gemeinde Adelby, welche schrittweise eingemeindet wurde. Durch den stetigen Ausbau des Ortsteils Sünderup wächst Flensburg immer deutlicher an Tastrup heran. Ähnlich verhält es sich mit Wees, wo in den an der Nordstraße (Bundesstraße 199) gelegenen Flensburger Ortsteilen Wasserloos und Kauslund Neubaugebiete erschlossen werden. Eine weitere Siedlung, die schon seit vielen Jahren nahtlos mit Flensburg verwachsen ist, ist Meierwik, die aber dennoch zur Stadt Glücksburg gehört. Ebenfalls recht stark an Flensburg herangewachsen ist Handewitt, das an den Flugplatz Schäferhaus grenzt und nicht weit entfernt vom Flensburger Stadtteil Weiche liegt. Die Zusammengehörigkeit wird durch die seit 1990 bestehende Spielgemeinschaft Flensburg-Handewitt bestärkt. Des Weiteren gilt zuweilen Maasbüll als ein ländlicher Vorort von Flensburg, wobei das Dorf nicht mit Flensburg verwachsen ist. Das von Naherholung und Landwirtschaft geprägte Maasbüll liegt nahe dem kaum bebauten Gebiet Vogelsang.

Nachbarstädte

Mit Flensburgs Nachbarstädten findet neben einer Verwaltungsgemeinschaft mit der Kleinstadt Glücksburg (rund 5700 Einwohner) auch eine Zusammenarbeit innerhalb der 1997 gegründeten Region Sønderjylland-Schleswig statt. Innerhalb dieser 7714 km² großen Euroregion mit mehr als 700.000 Einwohnern kooperiert Flensburg auf deutscher Seite mit den Kreisstädten Husum (22.000 Einwohner) im Kreis Nordfriesland und Schleswig (23.600 Einwohner) im Kreis Schleswig-Flensburg, ehemalige Hauptstadt des Herzogtums Schleswig, sowie auf dänischer Seite mit den Verwaltungssitzen Tønder (deutsch Tondern, 7500 Einwohner) in der Tønder Kommune, Aabenraa (Apenrade, 15.700 Einwohner) in der Aabenraa Kommune, Haderslev (Hadersleben, 21.400 Einwohner) in der Haderslev Kommune und Sønderborg (Sonderburg, 27.300 Einwohner) in der Sønderborg Kommune.

Nach einigen dieser Städte sind historische Ausfallstraßen benannt, ebenso wie nach Leck (7600 Einwohner), Kappeln (8700 Einwohner) und Eckernförde (21.700 Einwohner). Im Rahmen des INTERREG-geförderten Projektes Grenzdreieck (dänisch: Grænsetrekanten), ein 1.494,2 km² großes Gebiet mit rund 240.000 Einwohnern, kooperiert die Stadt Flensburg zudem mit den Kommunen Aabenraa und Sønderborg. Die Zusammenarbeit umfasst die Bereiche Infrastruktur, Tourismus, Beschäftigung, Regionalplanung und Kultur.

Klima

Quelle: Wikipedia

Immobilien-Instandhaltung in Flensburg – unser Unternehmen macht das für Sie!

Sie haben Fragen zum Thema Immobilien-Instandhaltung in Flensburg oder interessieren sich zeitliche Planungen und weitere Arbeiten im Bereich Gebäudereinigung? Jetzt unkompliziert ein Angebot oder eine Experten-Beratung für Immobilien-Instandhaltung in Flensburg anfordern.

Sie haben eine Ausschreibung für Immobilien-Instandhaltung in Flensburg? Wir würden gerne mit einem Angebot teilnehmen.

Unverbindliches Angebot

Immobilien-Instandhaltung für Flensburg in erfahrenen Händen

Auch in Schleswig-Holstein können Sie bei Facility Management Leistungen auf uns als Komplettanbieter für Gebäude-Instandhaltungsaufgaben zählen. Unsere Leistungskapazitäten sind für die Bedürfnisse der 85838 Einwohner in Flensburg und auf bundesweite Großstädte skalierbar. Mit effizientem Immobilienmanagement werden Kapazitäten in Ihrem Betrieb in Flensburg entlastet. Sie können sich auf Ihre Fachbereiche konzentrieren und Ihren Erfolg in Schleswig-Holstein sichern.

Erfolgsportfolio in Flensburg in Schleswig-Holstein

Über Gebäude-Instandhaltungsaufgaben hinaus bieten wir das volle Spektrum aller Leistungen im Facility Management an. Sie sind unsicher, ob Ihr Standort zur Stadt Flensburg in Schleswig-Holstein gehört? Fragen Sie bei uns an, wir sind bundesweit im Dienst. Sollten Sie eine Leistung vermissen, informieren wir Sie gerne umfassend über unsere Leistungen in der Region Flensburg.

Haben Sie Fragen zu Gebäude-Instandhaltungsaufgaben in der Region Flensburg?

Wir antworten Ihnen kurzfristig.

SECOTEK Facility Management