SECOTEK – Baden-Württemberg

Gartengestaltung in Offenburg

In Baden-Württemberg sind wir die Fachfirma, überzeugen Sie sich selbst

Wir setzen in Offenburg und in ganz Deutschland nur geschultes und bewährtes Dienstpersonal für Gartengestaltungen ein. Wir sind in Baden-Württemberg und regional Ihr Partner für Gebäudemanagement – kompetent, gründlich, schnell und zuverlässig.

Zu unserem Klientel in Baden-Württemberg gehören Geschäfte mit Einzelstandorten, wie auch Großkunden mit multiplen Immobilien im ganzen Land. Unsere Vorgehensweise und unsere Arbeitstransparenz sind für unsere Aufträge in Offenburg entscheidend. Wir sind führend bei Gartengestaltungen in Baden-Württemberg.

Ziehen Sie einen Vorteil von unserer Erfahrung als Gebäudemanagement Dienstleister in und rund um Offenburg. Kontaktinformationen für die Region von Offenburg:  Telefonisch und schriftlich können Sie sich an beliebige SECOTEK-Niederlassungen wenden – wir stehen Ihnen für Expertenberatungen, Angebote sowie Ausschreibungen für ganz Baden-Württemberg gerne zur Verfügung.

Geographie

Geographische Lage

Offenburg liegt in der Vorbergzone des Mittleren Schwarzwaldes, etwa in der Mitte zwischen Karlsruhe, das etwa 66 Kilometer nördlich, und Freiburg im Breisgau, das etwa 54 Kilometer südlich liegt. Sie liegt am Ausgang des Kinzigtals in den Rheingraben. Die Kinzig erreicht vom Schwarzwald her kommend im Südosten unweit des Stadtteils Elgersweier das Stadtgebiet, wendet sich nach dem Stauwehr am Großen Deich nach Norden, fließt dann am Westrand der Offenburger Kernstadt entlang, anschließend zwischen den Stadtteilen Weier und Bühl hindurch, um die Offenburger Gemarkung dann nordwestlich des Stadtteils Griesheim in Richtung Rhein wieder zu verlassen.

Nachbargemeinden

Folgende Städte und Gemeinden (im Uhrzeigersinn, ausgehend vom nordöstlichen Quadranten) grenzen an die Stadt Offenburg: Appenweier, Durbach, Ortenberg (Baden), Ohlsbach, Gengenbach, Berghaupten, Hohberg, Schutterwald, Kehl und Willstätt.

Stadtgliederung

Das Stadtgebiet Offenburgs gliedert sich in folgende Stadtteile: Kernstadt, Hildboltsweier, Uffhofen, Albersbösch und die im Rahmen der Gemeindereform der 1970er-Jahre eingegliederten Gemeinden und heutigen Ortsteile Bohlsbach, Bühl, Elgersweier, Fessenbach, Griesheim, Rammersweier, Waltersweier, Weier, Windschläg, Zell-Weierbach und Zunsweier.

Die elf eingemeindeten Stadtteile sind zugleich Ortschaften im Sinne der baden-württembergischen Gemeindeordnung, das heißt, es gibt jeweils einen von den Wahlberechtigten bei jeder Kommunalwahl zu wählenden Ortschaftsrat mit einem Ortsvorsteher als Vorsitzenden.

Zu einigen Stadtteilen gehören teilweise weitere separat gelegene Wohnplätze mit eigenem Namen, die meist nur sehr wenige Einwohner haben, inzwischen aber teilweise auch schon mit dem Hauptort zusammengewachsen sind. Andererseits gibt es auch neue Wohngebiete mit eigenem Namen, deren Grenzen meist jedoch nicht genau festgelegt sind.
Im Einzelnen gehören folgende Wohnplätze zu den Stadtteilen:

  • zu Fessenbach: Albersbach, Maisenhalder Hof und Rießhof
  • zur Kernstadt: Am Kalbsbrunnen, Bleiche, Großer Deich, Laubenlindle, Pumpwerk, Spitalhof, Weingarten und Ziegelhof
  • zu Albersbösch: Kreuzschlag
  • zu Weier: Im Gottswald
  • zu Zell-Weierbach: Hasengrund und Riedle
  • zu Zunsweier: Hagenbach, Kieswerk und Rütihof

Klima

Offenburg fällt in eine Zone mit warm- und feucht-gemäßigtem Klima. Das Klima in dieser Region weist leichte Unterschiede zwischen Hochs und Tiefs auf, und es gibt das ganze Jahr über ausreichend Niederschlag. Es ist jedoch fast ein „feuchtes subtropisches Klima“, da die Durchschnittstemperaturen im Juli und August knapp 22 °C betragen und die Oberrhein-Region ein subtropisches Klima über die Sommermonate erzeugt.

Raumplanung

Offenburg wurde nach dem Landesentwicklungsplan 1996 vom Mittelzentrum zum Oberzentrum aufgestuft, dem die Mittelzentren Achern, Haslach/Hausach/Wolfach, Kehl und Lahr/Schwarzwald zugeordnet sind. Es ist damit neben Freiburg das zweite Oberzentrum der Region Südlicher Oberrhein.

Für die umliegenden Gemeinden übernimmt das Oberzentrum Offenburg auch die Funktion des Mittelbereichs. Im Einzelnen gehören folgende Städte und Gemeinden im Ortenaukreis zum Mittelbereich Offenburg: Appenweier, Bad Peterstal-Griesbach, Berghaupten, Biberach (Baden), Durbach, Gengenbach, Hohberg, Lautenbach, Neuried (Baden), Nordrach, Oberharmersbach, Oberkirch, Ohlsbach, Oppenau, Ortenberg (Baden), Schutterwald und Zell am Harmersbach. Darüber hinaus gibt es Verflechtungen mit dem Raum Straßburg in Frankreich.

Quelle: Wikipedia

Gartengestaltung in Offenburg – unser Unternehmen erledigt das für Ihre Entlastung!

Wünschen Sie Informationen im Bereich Gartengestaltung in Offenburg oder interessieren sich zeitliche Planungen und weitere Arbeiten im Bereich Gebäudemanagement? Warum nicht gleich ein Angebot oder eine Experten-Beratung für Gartengestaltung in Offenburg anfordern.

Sie organisieren eine Ausschreibung für Gartengestaltung in Offenburg? Wir würden gerne mit einem Angebot teilnehmen.

Jetzt Infos anfordern

Gartengestaltung in der Region Offenburg aus einer Hand

Mit gutem Facility Management werden Ressourcen in Ihrem Unternehmen in Offenburg frei. Sie können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren und Ihren Erfolg in Baden-Württemberg sichern. In Baden-Württemberg können Sie bei Immobilien auf uns als Komplettanbieter für Gartengestaltungen zählen. Unser Portfolio-Kapazitäten sind für die Bedürfnisse der 59238 Einwohner in Offenburg und auf bundesweite Großstädte skalierbar.

SECOTEK Angebot für Offenburg in Baden-Württemberg

Sie wissen nicht, ob Ihr Ort zur Stadt Offenburg in Baden-Württemberg gehört? Fragen Sie bei uns an, wir sind in allen Ballungsgebieten im Dienst. Sollten Sie eine Leistung benötigen, informieren wir Sie gerne umfassend über unser Portfolio in der Region Offenburg. Über Gartengestaltungen hinaus bieten wir ein umfassendes Leistungspaket im Facility Management an.

Beratung zu Gartengestaltungen in der Region Offenburg?

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.