SECOTEK – Niedersachsen

Desinfektionsarbeit in der Region Hoyerswerda

In Ballungszentren von Niedersachsen sind wir die bessere Wahl, überzeugen Sie sich von unserer Kompetenz bei Desinfektionsarbeiten

Unser Unternehmen setzt in Hoyerswerda und bundesweit erlesenes ausgebildetes und qualifiziertes Elitepersonal für Desinfektionsarbeiten ein. Wir sind in Niedersachsen und in der Region Ihr Partner für Facility Management – bewährt, gründlich, schnell und zuverlässig.

Unsere Arbeitsweise und unsere transparenten Workflows sind für unsere Aufträge in Hoyerswerda entscheidend. Wir sind führend bei Desinfektionsarbeiten in Niedersachsen. Zu unserem Klientel in Niedersachsen zählen Betriebe mit Einzelstandorten, sowie Unternehmensketten mit mehreren Immobilien in Deutschland.

Bei ihrer Berufsausübung beeinflusst unser Personal die Lebensqualität jeder einzelnen Persönlichkeit in der Immobilie in der Region Hoyerswerda. Ziehen Sie einen Vorteil von unserer Qualität als Gebäudemanagement Dienstleister in und rund um Hoyerswerda. Wir stehen Ihnen für Expertenberatungen, Konzepte und Ausschreibungen für das Bundesland Niedersachsen gerne an Ihrer Seite.

Geographie

Geographische Lage

Hoyerswerda liegt am südlichen Rand des Lausitzer Seenlandes, das sich im Land Brandenburg beginnend in südöstlicher Richtung durch Ostsachsen zieht. Der höchste Punkt von Hoyerswerda liegt 153 m ü. NN, der tiefste 115 m (ohne Bauwerke).

Auf dem Stadtgebiet befinden sich die Landschaftsschutzgebiete Lauta-Hoyerswerda-Wittichenau (d 51), das Elstergebiet um Neuwiese (d 52), das Naherholungsgebiet Hoyerswerda (d 53) und der Spannteich Knappenrode. Naturschutzgebiete in der Nähe sind das Dubringer Moor südwestlich und der Knappensee (d 54) südöstlich von Hoyerswerda. Als geschützter Landschaftsbestandteil ist der Werderbereich Dörgenhausen klassifiziert.

Ausdehnung des Stadtgebiets

Die Ausdehnung des Stadtgebiets beträgt in Nord-Süd-Richtung 9 Kilometer und in Ost-West-Richtung 19 Kilometer.

Stadtgliederung

Hoyerswerda gliedert sich in die Alt- und Neustadt sowie folgende Ortsteile:

  • Bröthen/Michalken (obersorbisch Brětnja/Michałki), 1406 Einwohner
  • Dörgenhausen (Němcy), 672 Einwohner
  • Knappenrode (Hórnikecy), 705 Einwohner
  • Schwarzkollm (Čorny Chołmc), 792 Einwohner
  • Zeißig (Ćisk), 908 Einwohner

Die Neustadt gliedert sich in 14 Stadtteile: Wohnkomplexe I bis VII, Wohnkomplexe VIII und IX (Wohngebiet „Kühnichter Heide“), Wohnkomplex X (Wohngebiet „Seidewinkel“), Stadtzentrum, Kühnicht (Kinajcht), Grünewaldring und Gondelteich.

Die Altstadt gliedert sich in 9 Stadtteile: Neida (Nydej) (bestehend aus Groß Neida und Klein Neida), Dresdner Vorstadt, Am Bahnhof, Am Stadtrand, An der Neupetershainer Bahn, An der Thrune, Innere Altstadt, Senftenberger Vorstadt, Spremberger Vorstadt.

Nachbargemeinden

Angrenzende Gemeinden sind (von Norden in Uhrzeigerrichtung) Elsterheide, Spreetal, Lohsa und die Städte Wittichenau, Bernsdorf und Lauta.

Hydrologie

Unter den Gewässern 1. Ordnung mündet von Süden kommend zuerst das Hoyerswerdaer Schwarzwasser in den südöstlich von Wittichenau beginnenden Schwarze-Elster-Kanal, wenig später die ursprüngliche Schwarze Elster. Diese teilt sich in die Alte Elster, welche wiederum vereinigt mit dem Kossackgraben in Neuwiese in den Altlauf der Schwarzen Elster einmündet. Des Weiteren befinden sich der Bröthener See, der Gondelteich und Teile des Scheibe Sees im Stadtgebiet.

Folgende Gewässer 2. Ordnung befinden sich in Hoyerswerda und seinen Ortsteilen.

Mit dem Rückgang der Braunkohleproduktion und der Stilllegung von Gruben geht die Einstellung der Tagebauentwässerung einher. Daher muss das Grundwasser im Stadtgebiet ständig gehoben und über einen Graben abgeleitet werden. Das System besteht aus drei Horizontalfilterbrunnen, einem rund fünf Kilometer langen Leitungsnetz und dem offenen Westrandgraben, der am Rande von Hoyerswerda beginnt und hinter Nardt endet.

Hoyerswerda liegt im Lausitzer Urstromtal. Der Grundwasserspiegel war lange Zeit flurnah, das Gebiet hatte Auencharakter. Durch die ursprüngliche Bebauung im alten Kern der Stadt mit Häusern ohne Unterkellerung sowie oberirdisch angelegte Entwässerungsgräben wurde dies von den früheren Baumeistern berücksichtigt. Mit dem Aufschluss von Braunkohlentagebauen – auch in der Umgebung von Hoyerswerda – zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde der Grundwasserspiegel um die Gruben herum abgesenkt, um die Kohle gewinnen zu können. In den 1960er Jahren kamen darüber hinaus Filterbrunnenentwässerungssysteme dazu, die eine Absenkung des Grundwasserspiegels um weitere zwei bis vier Meter bis auf ein Niveau zum Teil weit unter 114 m Höhen Null (HN) zur Folge hatte. 1958 wurde eine verbindliche Höhenordinate von 114 m HN für neue Bauten festgelegt, ohne den vorbergbaulichen Zustand hinreichend zu beachten. Mit der Errichtung der Plattenbauten in der Neustadt wurden ehemalige Gräben verfüllt und die Häuser mit Kellern gebaut. Diese wären nun durch Grundwasser bedroht.

Klima

Die Wetterstation Hoyerswerda liegt am nördlichen Stadtrand im Flussgebiet der Schwarzen Elster. Der durchschnittliche Jahresniederschlag der Jahre 1961 bis 1990 beträgt 623 mm und liegt damit außer im Monat August unter dem deutschen Durchschnitt. Der trockenste Monat ist der Februar, die meisten Niederschläge fallen im August.

Quelle: Wikipedia

Desinfektionsarbeit in Hoyerswerda – unsere Firma meistert das für Ihr Unternehmen!

Sie haben Fragen zum Thema Desinfektionsarbeit in Hoyerswerda oder interessieren sich zeitliche Planungen und weitere Leistungen im Bereich Gebäudereinigung? Jetzt unverbindlich und kostenlos ein Angebot oder eine Experten-Beratung für Desinfektionsarbeit in Hoyerswerda anfordern.

Sie planen eine Ausschreibung für Desinfektionsarbeit in Hoyerswerda? Wir würden gerne mit einem Angebot teilnehmen.

Unverbindliches Angebot

Desinfektionsarbeit für Hoyerswerda professionell und zuverlässig

Nicht nur in Niedersachsen können Sie bei Immobilien auf uns als Komplettanbieter für Desinfektionsarbeiten zählen. Unsere Leistungskapazitäten sind für die Bedürfnisse der 43681 Ansässigen in Hoyerswerda und auf bundesweite Großstädte skalierbar. Nur mit gutem Immobilienmanagement werden Ressourcen in Ihrer Firma in Hoyerswerda frei. Sie können sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und Ihren Erfolg in Niedersachsen ausweiten.

Unser Portfolio für die Region Hoyerswerda in Niedersachsen

Über Desinfektionsarbeiten hinaus bieten wir das volle Spektrum aller Leistungen im Facility Management an. Sie wissen nicht, ob Ihr Ort zur Stadt Hoyerswerda in Niedersachsen gehört? Fragen Sie bei uns an, wir sind bundesweit im Dienst. Sollten Sie eine Leistung vermissen, informieren wir Sie gerne detailliert über unser Portfolio in der Region Hoyerswerda.

Benötigen Sie ein Angebot für Desinfektionsarbeiten in der Region Hoyerswerda?

Wir beantworten Ihre Fragen gerne!

SECOTEK Facility Management