SECOTEK – Nordrhein-Westfalen

Corona Reinigung in der Stadt Düren

Auch in Nordrhein-Westfalen ist SECOTEK der Marktführer, nicht nur wenn es um Corona Reinigungen geht

SECOTEK setzt in Düren und in ganz Deutschland nur gebildetes und qualifiziertes Teampersonal für Corona Reinigungen ein. Ihr Spezialist für Gebäudemanagement – SECOTEK ist in Nordrhein-Westfalen und regional sachkundig, gründlich, schnell und zuverlässig.

Zu unserem Klientel in Nordrhein-Westfalen gehören Unternehmen mit Einzelstandorten, sowie Handelsketten mit multiplen Standorten bundesweit. Unsere Verfahrenstechnik und unsere klaren Strukturen sind für unsere Aufträge in Düren entscheidend. Wir sind spezialisiert auf Corona Reinigungen in Nordrhein-Westfalen.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung als Facility Management Dienstleister in der Region Düren. Ansprechpartner für die Region von Düren:  Telefonisch oder schriftlich können Sie sich an beliebige SECOTEK-Servicestellen wenden – wir stehen Ihnen für Fragen, Konzepte sowie Ausschreibungen für das Bundesland Nordrhein-Westfalen gerne zur Seite.

Geografie

Geografische Lage

Die Stadt liegt als Teil der Euregio Maas-Rhein zwischen den Großstädten Aachen und Köln am Nordrand der Eifel. In nördlicher Richtung erstreckt sich die fruchtbare Jülich-Zülpicher Börde als Teil der Niederrheinischen Bucht. Im Südwesten liegt die Rureifel mit der Rurtalsperre als Deutschlands zweitgrößter Talsperre und dem Nationalpark Eifel. Von Süden (Lendersdorf) nach Norden (Merken) durchfließt die Rur das Stadtgebiet. Dürens höchster Punkt liegt mit 225 m ü. NHN auf der Abraumhalde Beythal an der Bundesstraße 399 in Berzbuir-Kufferath, der niedrigste Punkt mit 105 m ü. NHN an der Rur bei Merken.

Geologie

Während im südlichen Stadtgebiet bei Berzbuir Schichten mit Konglomeratgestein des Devons und Karbons zu Tage treten, wird die Jülicher Börde im nördlichen Stadtgebiet aus einer mächtigen Löss­platte gebildet, unter der Kiese und Sande aus der letzten Eiszeit anstehen, die Rhein und Maas angelagert haben. Zahlreiche tektonische Verwerfungen aus dem Tertiär mit bis zu 400 Meter Höhenunterschied sind nachgewiesen. Die Jülicher Scholle ist der nördliche Teil einer kleinen Scholle zwischen Rur- und Erftscholle und gegenüber der Rurscholle angehoben aber gegenüber der Erftscholle abgesunken. Dazwischen liegen mächtige Braunkohlenflöze aus dem Tertiär. Düren gehört zum Erdbebengebiet der Kölner Bucht.

Klima

Die Stadt liegt in der gemäßigten Klimazone, die hier vom atlantischen Golfstrom im Übergang zwischen ozeanischem und kontinentalem Klima geprägt wird. Westwinde herrschen vor und Niederschläge gibt es das ganze Jahr hindurch. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt etwa 617 mm. Dabei sind Juni und Juli die niederschlagsreichsten, Februar und September die niederschlagsärmsten Monate des Jahres. Die Sommer sind warm und die Winter mild. Im Juli liegt die mittlere Temperatur bei 17 °C, im Januar bei 2 °C. Den meisten Sonnenschein gibt es im Juli, den wenigsten im Dezember.

Nachbargemeinden

Düren liegt im Zentrum des Kreises, zu dem auch alle Nachbargemeinden gehören. Folgende Gemeinden grenzen an die Stadt Düren; sie werden im Uhrzeigersinn beginnend im Norden genannt:

Ausdehnung des Stadtgebietes und Flächennutzung

Das Stadtgebiet erstreckt sich auf einer Fläche von etwa 85 km². Die Ausdehnung beträgt in Nord-Süd-Richtung maximal 12,5 km und in Ost-West-Richtung maximal 10 km. Die Stadtgrenze ist etwa 50 km lang. Den größten Anteil der Fläche beanspruchte Ende 2016 die Landwirtschaft, die mit 4054 Hektar fast das halbe Stadtgebiet nutzte.

Stadtgliederung

Das alte Stadtgebiet umfasst die inneren Stadtbezirke Düren-Nord, Düren-Ost (mit der Satellitenstadt und Distelrath), Düren-Süd und Rölsdorf sowie das aus dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts stammende Siedlungsgebiet Grüngürtel. Die weiteren Stadtteile entstanden aus 15 ehemals selbstständigen Orten: Arnoldsweiler, Berzbuir, Birgel, Birkesdorf, Derichsweiler, Echtz, Gürzenich, Hoven, Konzendorf, Krauthausen, Kufferath, Lendersdorf, Mariaweiler, Merken und Niederau. Diese heutigen Stadtteile wurden am 1. Januar 1972 auf Grund des Aachen-Gesetzes eingegliedert.

Im Rahmen der kommunalen Neugliederung durch das Köln-Gesetz lehnte die Stadt aus kommunalpolitischen Gründen eine Eingemeindung von Merzenich ab, was ein Novum in der Geschichte der nordrhein-westfälischen Gemeindeumstrukturierung darstellte. Mit Merzenich hätte Düren eine Einwohnerzahl von mehr als 100.000 erreicht und damit die Grenze zur Großstadt überschritten.

Die heutigen Einwohner verteilen sich folgendermaßen auf die Stadtteile (Stand: 31. Dezember 2019).

Quelle: Wikipedia

Corona Reinigung in Düren – unser Unternehmen macht das für Ihre Immobilie!

Sie haben Fragen zum Thema Corona Reinigung in Düren oder interessieren sich Durchführungsdauer oder weitere Leistungen im Bereich Facility Management? am besten gleich ein Angebot oder eine Experten-Beratung für Corona Reinigung in Düren anfragen.

Sie planen eine Ausschreibung für Corona Reinigung in Düren? Wir würden gerne ein Angebot abgeben.

Angebot anfordern

Corona Reinigung für Düren erfahrenen Profis überlassen

Nur mit gutem Facility Management werden Ressourcen in Ihrer Firma in Düren frei. Sie können sich auf Ihre Kernarbeit konzentrieren und Ihren Erfolg in Nordrhein-Westfalen ausweiten. Auch in Nordrhein-Westfalen können Sie bei Immobilien auf uns als Komplettanbieter für Corona Reinigungen zählen. Unser Portfolio-Kapazitäten sind für die Ansprüche der 93440 Menschen in Düren und auf bundesweite Großstädte skalierbar.

Leistungsspektrum in und rund um Düren in Nordrhein-Westfalen

Sie wissen nicht, ob Ihre Lokalität zur Stadt Düren in Nordrhein-Westfalen gehört? Fragen Sie bei uns an, wir sind bundesweit im Dienst. Sollten Sie Informationen zu einer Dienstleistung brauchen, informieren wir Sie gerne detailliert über unser Angebot in der Region Düren. Über Corona Reinigungen hinaus bieten wir ein Gesamtportfolio im Facility Management an.

Fragen zu Corona Reinigungen in Düren?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

SECOTEK Facility Management