SECOTEK – Bayern

Barreinigung in Bamberg – SECOTEK Bayern

Seit Jahren sind wir das führende Unternehmen, falls es um Barreinigungen geht

Unser Unternehmen setzt in Bamberg und bundesweit lediglich erfahrenes und fähiges Fachpersonal für Barreinigungen ein. Ihr Ansprechpartner für Facility Management – SECOTEK ist in Bayern und regionalkompetent, gründlich, schnell und zuverlässig.

Zu unseren Aufträgen in Bayern gehören Betriebe mit Einzelstandorten, wie auch Handelsketten mit mehreren Immobilien in Deutschland. Unsere Systematik und unsere offenen Strukturen sind für unsere Aufträge in Bamberg entscheidend. Wir sind führend bei Barreinigungen in Bayern.

Mit ihrer Berufsausübung beeinflusst unser Personal die Lebensqualität jedes einzelnen Individuums im Arbeitsumfeld in Bamberg. Profitieren Sie von unserer Erfahrung als Facility Management Dienstleister in der Region Bamberg. Wir stehen Ihnen für Expertenberatungen, Angebote und Ausschreibungen für das Bundesland Bayern gerne zur Verfügung.

Geografie

Geografische Lage

Der Ort erstreckt sich über die Talsenke der Regnitz. Zwischen ihrem rechten und linken Arm – der rechte wurde zum Main-Donau-Kanal ausgebaut – liegt die sogenannte Inselstadt. Weitere zentrale Stadtteile sind der Domberg im Südwesten sowie die Gärtnerstadt im Nordosten und die Wunderburg im Südosten, wobei diese beiden in der genannten Senke liegen. Die Lage an den zwei Flussarmen prägt den Charakter der Altstadt.

Die Regnitz verlässt die Stadt in nordwestlicher Richtung und mündet an deren westlichster Grenze, fünf Kilometer vom Zentrum entfernt, bei Bischberg in den Main. Nach Süden erstreckt sich das Regnitztal bis nach Fürth, im Westen liegt der Steigerwald, im Nordwesten und Norden das Maintal und jenseits davon der Naturpark Haßberge. Östlich von Bamberg befindet sich das Hügelland des Naturparks Fränkische Schweiz mit dem Geisberg (585 m) und Katzenberg (558,5 m).

Das Stadtgebiet grenzt an die Gemeinden (von Norden beginnend im Uhrzeigersinn) Gundelsheim, Memmelsdorf, Litzendorf, Strullendorf, Pettstadt, Stegaurach, Bischberg, Oberhaid und Hallstadt.

Ausdehnung des Stadtgebiets

Das Stadtgebiet hat eine Fläche von 54,58 Quadratkilometern. Die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 9,6 Kilometer, die Ost-West-Ausdehnung 9,7 Kilometer. Die Altstadt liegt auf der Insel zwischen den beiden Regnitzarmen sowie westlich des linken Regnitzarmes (Domberg). Später dehnte sich die Stadt vor allem nach Osten aus.

Stadtgliederung

Bamberg gliedert sich in die Stadtteile: Berggebiet, Mitte (Inselstadt), Theuerstadt (Gärtnerstadt, St. Gangolf), Wunderburg, Gereuth, Nord (St. Otto), Ost (St. Heinrich), Gartenstadt (St. Kunigunda), Bruckertshof, Bug, Bughof, Gaustadt, Hirschknock, Kramersfeld und Wildensorg.

Zwischen 1750 und 1753 teilte die Verwaltung Bamberg in vier Viertel ein, die nach den Stadtheiligen benannt wurden: das Henriziviertel im Nordwesten, das Georgenviertel im Nordosten, das Kunigundenviertel im Südosten und das Ottonisviertel im Südwesten. Die Häuser wurden innerhalb jedes einzelnen Viertels durchnummeriert. Eine neue Einteilung in vier Distrikte, die den Pfarreien St. Martin, St. Gangolf, Unserer Lieben Frau und Dom entsprachen, erfolgte 1804. Zugleich wurden alle Häuser der Stadt fortlaufend durchnummeriert, beginnend mit dem Alten Rathaus. 1876 ging man zur straßenweisen Vergabe von Hausnummern über. Zu den bestehenden Distrikten kamen mit zunehmendem Stadtwachstum weitere, so 1909 der 5. Distrikt um die Pfarrei Maria Hilf in der Wunderburg und 1916 der 6. Distrikt um die Pfarrei St. Otto. Diese bis heute nicht offiziell abgeschaffte Einteilung dient nur noch als Grundlage für die Tätigkeit der 16 Bürgervereine, wobei es teilweise zwei Bürgervereine in einem Distrikt gibt. Die Bürgervereine Gaustadt und Kramersfeld-Bruckertshof-Hirschknock wurden gegründet, als Gaustadt noch selbständige Gemeinde war und Kramersfeld noch zu Hallstadt gehörte. Aktuell ist die Stadt in statistische Zählbezirke gegliedert, die sich an historischen und städtebaulichen Leitlinien orientieren.

Bamberg hat ca. 650 Straßen, Plätze und Gassen.

Klima

Die Temperaturmittel betragen im kältesten Monat Januar −1,1 °C, im Sommermonat Juli +17,8 °C. Der Jahrestemperaturdurchschnitt liegt bei +8,5 °C.

  • Höchste je gemessene Temperatur: +38,2 °C (25. Juli 2019)
  • Tiefste je gemessene Temperatur: −30,1 °C (10. Februar 1956)

Schutzgebiete

In Bamberg gibt es zwei Naturschutzgebiete, vier Landschaftsschutzgebiete, vier FFH-Gebiete und zwei Geotope (Stand August 2016).

Siehe auch:

  • Liste der Naturschutzgebiete in der Stadt Bamberg
  • Liste der Landschaftsschutzgebiete in Bamberg
  • Liste der FFH-Gebiete in der Stadt Bamberg
  • Liste der Geotope in Bamberg

Quelle: Wikipedia

Barreinigung in Bamberg – unser Unternehmen macht das für Ihre Entlastung!

Benötigen Sie Infos betreffend Barreinigung in Bamberg oder interessieren sich Durchführungsdauer und weitere Services im Bereich Gebäudemanagement? Jetzt unkompliziert ein Angebot oder eine Experten-Beratung für Barreinigung in Bamberg anfordern.

Sie planen eine Ausschreibung für Barreinigung in Bamberg? Wir sind Ihnen gerne behilflich.

Angebot anfordern

Barreinigung in Bamberg professionell und zuverlässig

In Bayern können Sie bei Immobilien auf uns als Komplettanbieter für Barreinigungen zählen. Unser Portfolio-Kapazitäten sind für den Bedarf der 70047 Einwohner in Bamberg und auf bundesweite Großstädte skalierbar. Mit SECOTEK Facility Management werden Ressourcen in Ihrem Betrieb in Bamberg entlastet. Sie können sich auf Ihre Kernarbeit konzentrieren und Ihren Erfolg in Bayern sichern.

Leistungen für Bamberg in Bayern

Über Barreinigungen hinaus bieten wir ein Gesamtportfolio im Facility Management an. Sie wissen nicht, ob Ihr Ort zur Stadt Bamberg in Bayern gehört? Fragen Sie bei uns an, wir sind in allen Ballungsgebieten im Dienst. Sollten Sie Informationen zu einer Dienstleistung benötigen, informieren wir Sie gerne detailliert über unser Angebot in der Region Bamberg.

Beratung zu Barreinigungen in Bamberg?

Wir antworten Ihnen kurzfristig.