SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma SECOTEK Facility Management Frankfurt Düsseldorf Gebäudemanagement Reinigungsfirma Baustellenreinigung Landshut

SECOTEK – Bayern

Baustellenreinigung in Landshut

Bei Immobilien in Bayern ist SECOTEK der Spezialist, falls es um Baustellenreinigungen geht

Ausgewähltes ausgebildetes und bewährtes Spezialpersonal für Baustellenreinigungen wird in Landshut und bundesweit beschäftigt. Ihr Ansprechpartner für Facility Management – SECOTEK Facility Management ist in Bayern und regional qualifiziert, gründlich, schnell sowie zuverlässig.

Zu unseren Referenzen in Bayern gehören Industrieunternehmen mit Einzelstandorten, aber auch Unternehmensketten mit multiplen Niederlassungen im ganzen Land. Unsere Vorgehenspraktik und unsere Transparenz sind für unsere Aufträge in Landshut entscheidend. Wir sind führend bei Baustellenreinigungen in Bayern.

Bei ihrer Berufsausübung beeinflussen unsere Mitarbeiter die Lebensqualität jedes einzelnen Menschen im Arbeitsumfeld in der Region Landshut. Überzeugen Sie sich von unserer Erfahrung als Facility Management Dienstleister in der Region Landshut. Wir stehen Ihnen für Expertenberatungen, Konzepte und Ausschreibungen für das Bundesland Bayern gerne zur Seite.

Geographie

Geographische Lage

Landshut befindet sich im Zentrum des Unterbayerischen Hügellandes (allgemeiner auch „Tertiärhügelland“), das sich von der Donau im Norden bis an die Grenze der Münchner Schotterebene im Süden erstreckt; die Stadt gehört also zum Alpenvorland. Das tertiäre Hügelland wird im Stadtgebiet von Landshut durch das Flussbett der Isar unterbrochen. Der Großteil des bebauten Gebietes liegt auf den flachen Terrassen-Ablagerungen des Flusses im Isartal. Die Isar teilt Landshut in drei große städtische Gebiete: einen nördlichen Teil im Isar-Donau-Hügelland, einen südlichen Teil im Isar-Inn-Hügelland sowie die Mühleninsel im Stadtzentrum. Die südlichen Bezirke der Stadt werden durch eine zum Teil steil ansteigende Hügelkette begrenzt, von der der Hofberg mit einer Höhe von 505 Metern über NN den höchsten Punkt des Stadtgebiets bildet. Südwestlich des bebauten Gebietes in Richtung Moosburg befindet sich die Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen, die zu den wertvollsten Wasservogelschutzgebieten Bayerns zählt. An der unteren Isar östlich des Stadtgebiets schließen sich weitere künstlich angelegte Seen an, von denen der Stausee Altheim, der Stausee Niederaichbach sowie die Badeseen Gretlmühle die bedeutendsten sind. Nördlich der Isar durchzieht die Flutmulde Landshut, die – wie der Name bereits sagt – bei Hochwasser geflutet wird und infolgedessen den eigentlichen Flusslauf in Gefahrensituationen entlastet, die Stadt. Im ungefluteten Zustand ist die Flutmulde eine der beliebtesten Parkanlagen Landshuts.

Die Stadt liegt etwa 70 km südlich von Regensburg und Straubing, 75 km südwestlich von Deggendorf, 120 km westlich von Passau, 60 km nordwestlich von Altötting sowie 100 km von Traunstein, 85 km nördlich von Rosenheim und 70 km nordöstlich der Landeshauptstadt München.

Geologie

Bei Landshut finden sich umfangreiche Bentonit-Vorkommen, die auch abgebaut werden. Die Bildung des Bentonits steht im direkten Zusammenhang mit dem Ries-Ereignis.

Klima

Die Stadt Landshut befindet sich in der gemäßigten Klimazone mit kontinentaler Prägung. Das Klima ist ganzjährig im humiden Bereich. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 8,5 °C, wobei der Januar mit einer durchschnittlichen Temperatur von −1,0 °C den kältesten und der Juli mit einer Durchschnittstemperatur von 18,1 °C den wärmsten Monat des Jahres darstellt.

Der mittlere Jahresniederschlag zählt mit 824 mm im Vergleich zu anderen bayerischen Städten zum oberen Mittelmaß. Die Niederschläge Südbayerns nehmen grundsätzlich von Norden her in Richtung Alpen zu; so beträgt der durchschnittliche Jahresniederschlag im nördlich von Landshut gelegenen Regensburg nur 637 mm, während das nahe den Alpen gelegene Rosenheim 1075 mm Niederschlag pro Jahr verzeichnet. Der regenreichste Monat ist der Juli, in dem über 100 mm an Niederschlag fallen, während der Februar mit nur 43 mm am niederschlagsärmsten ist. Der meiste Schnee fällt in den Tagen, die um den 8. Januar gruppiert sind.

Stadtgebiet

Die Stadt Landshut ist eine Enklave innerhalb des gleichnamigen Landkreises. Das Stadtgebiet umfasst eine Fläche von insgesamt 65,7 Quadratkilometern, die sich im Großen und Ganzen am Verlauf der von Südwesten nach Nordosten fließenden Isar orientiert. Auf diese Weise entsteht die relativ großzügige Ost-West-Ausdehnung, die bei maximal 21,5 Kilometer liegt. In Nord-Süd-Richtung dehnt sich die Stadtfläche an der breitesten Stelle höchstens 7,2 Kilometer.

Während sich die bebaute Fläche von etwa 20,3 % im Zentrum des Gebiets befindet, wird die Stadt im Osten und Westen von Wasser- und Waldflächen geprägt, die zusammen weitere ungefähr 20 % der Bodennutzung darstellen. Die ausgeprägteste Form der Bodennutzung ist die Landwirtschaft. Über 45 % der Gesamtfläche der kreisfreien Stadt wird für landwirtschaftliche Zwecke genutzt. Ungefähr 8,1 % der Gesamtfläche entfällt auf unterschiedlichste Verkehrsflächen. Als Erholungsfläche dient nur etwa ein Prozent des Gebiets.

Nachbargemeinden

Insgesamt grenzen neun Gemeinden an das Gebiet der kreisfreien Stadt Landshut, die sich allesamt innerhalb des gleichnamigen Landkreises befinden. Im Uhrzeigersinn begonnen grenzt im Nordosten die Gemeinde Essenbach an das Stadtgebiet, gefolgt von Niederaichbach im äußersten Osten, es folgt das Gemeindegebiet von Adlkofen, gefolgt von Kumhausen und Tiefenbach im Süden. Im äußersten Südwesten des Stadtgebiets schließlich bestehen Grenzen mit Eching sowie Bruckberg. Im Norden grenzen noch die Gemeinden Altdorf und Ergolding an.

Quelle: Wikipedia

Baustellenreinigung in Landshut – SECOTEK macht das für Ihr Unternehmen!

Sie haben Fragen betreffend Baustellenreinigung in Landshut oder interessieren sich für Preise oder weitere Services im Bereich Gebäudemanagement? Jetzt unkompliziert ein Angebot oder eine Experten-Beratung für Baustellenreinigung in Landshut anfragen.

Sie haben eine Ausschreibung für Baustellenreinigung in Landshut? Wir würden gerne mit einem Angebot teilnehmen.

Baustellenreinigung in Landshut in erfahrenen Händen

Mit gutem Immobilienmanagement werden Kapazitäten in Ihrer Firma in Landshut frei. Sie können sich auf Ihre Kernarbeit konzentrieren und Ihren Erfolg in Bayern ausweiten. In Bayern können Sie bei Facility Management Leistungen auf uns als Komplettanbieter für Baustellenreinigungen zählen. Unsere Kapazitäten sind für die Ansprüche der 60488 Einwohner in Landshut und auf bundesweite Ballungsgebiete skalierbar.

Unsere Dienstleistungen in und rund um Landshut in Bayern

Sie sind unsicher, ob Ihre Lokalität zur Stadt Landshut in Bayern gehört? Fragen Sie bei uns an, wir sind bundesweit im Dienst. Sollten Sie eine Leistung brauchen, informieren wir Sie gerne detailliert über unser Angebot in der Region Landshut. Über Baustellenreinigungen hinaus bieten wir ein Gesamtportfolio im Facility Management an.

Benötigen Sie Infos zu Baustellenreinigungen in der Region Landshut?

Wir beantworten Ihre Fragen gerne!